Lastwagen, Busse, Militärfahrzeuge – Ladewagen

    Bundesgesetzliche Vorgaben für Beleuchtung am Standort
    HINWEIS: Alle Informationen werden von der US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit National Highway Traffic Safety Administration zur Verfügung gestellt. Vollständige und aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.nhtsa.gov/.
    https://www.grote.com/images/ https://www.grote.com/images/

    Wichtiger Hinweis: Alle Leuchten, Rückstrahler und auffälligen Geräte müssen permanent an den unten angeführten Stellen befestigt sein und allen anwendbaren Vorgaben gemäß den davor vorgeschriebenen Bestimmungen der FMVSS/CMVSS 108 entsprechen. Die Vorderseite aller Geräte an der Vorder-/Rückseite sowie seitlich sollte jeweils senkrecht und parallel zur Mittellinie des Fahrzeugs sein, es sei denn, es ist am Installationswinkel fotometrisch zertifiziert. Kein Teil des Fahrzeugs darf irgendein Gerät an der Erfüllung seiner vorgeschriebenen Funktionen hindern, sofern nicht ein Zusatzgerät installiert ist, das alle vorgeschriebenen Anforderungen erfüllt. IN KANADA: Hersteller und Importeure von Fahrzeugen müssen über die ordnungsgemäßen Protokolle des Zertifizierungstests verfügen, um die Einhaltung der vorgeschriebenen Anforderungen für die Beleuchtungskomponenten nachzuweisen.

    Grundausrüstung für alle Lkw, Busse und Militärfahrzeuge
    BESCHREIBUNG VERBINDLICHE ANFORDERUNGEN
    Bereich Ausrüstung (SAE-Linsenkodierung) Funktion Menge Farbe Position Höhe: in mm (Zoll) über dem Boden
    top-b.gif (1247 Byte) Scheinwerfer – unterer Strahl (H, HR)
    Achtung: US: „DOT“-Kennzeichnung auf Linse erforderlich
    Achtung: USA und Kanada: Lichtquellencode auf Linse erforderlich
    Straßenausleuchtung vorne Minimum 2 Weiß Vorne – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich
    (Bei einem 4-Leuchten-System – außen oder oberhalb des Fernlichts)
    560-1370 (22-54)
      Scheinwerfer – Fernlicht (H, HR)
    Achtung: US: „DOT“-Kennzeichnung auf Linse erforderlich
    Achtung: USA und Kanada: Lichtquellencode auf Linse erforderlich
    Straßenausleuchtung vorne Minimum 2 Weiß Vorne – symmetrisch
    (Bei einem 4-Leuchten-System – innen oder unterhalb des Abblendlichts)
    560-1370 (22-54)
      Parkleuchten – Achtung: Nur erforderlich bei Fahrzeugen mit einer Breite unter 2032 mm (P) Hinweis auf ein parkendes Fahrzeug Minimum 2 Weiß oder Gelb Vorne – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich 380-1530 (15-60)
      Tagfahrleuchten -
    Achtung: in Kanada Pflicht, in den USA optional
    (Y2)
    Achtung: in den USA ist eine „DRL“-Kennzeichnung der Linse erforderlich, wenn es sich nicht um einen Scheinwerfer handelt
    Hinweis auf ein fahrendes Fahrzeug Minimum 2 Weiß oder Gelb Vorne – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich mindestens 380 (15), der Höchstwert hängt vom DRL-Typen ab
    Blinker vorne/Warnblinklichter (l) Anzeige eines Richtungswechsels/Hinweis auf ein defektes Fahrzeug Minimum 2 Gelb Vorne – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich 380-2110 (15-83)
    Umrissleuchten vorne
    Achtung: erforderlich für Fahrzeuge mit einer Breite ab 2032 mm
    (P2, PC* oder P3*, PC2)
    *Fotometrisch zertifiziert am Installationswinkel
    Anzeige der Breite eines Fahrzeugs Minimum 2 Gelb An der breitesten Stelle – symmetrisch – vorne oder nahe der Vorderseite – nach vorne ausgerichtet So weit oben wie möglich


    top-y.gif (1240 Byte)
    Identifikationsleuchten vorne (ID) (P2 oder P3) Hinweis auf ein breites Fahrzeug Genau 3 Gelb Vorne – mittig – horizontal, in einem Abstand von 150 mm (6 Zoll) bis 300 mm (12 Zoll) So weit oben wie möglich oder auf dem Führerhaus
    Seitliche Markierungsleuchten vorne (P2, PC* oder P3 , PC2*)
    *Fotometrisch zertifiziert am Installationswinkel
    Minimum 2 Gelb An jeder Seite vorne – so weit vorne wie möglich mindestens 380 (15)
    Seitliche Reflektoren vorne (A) Seitliche Markierungsleuchten vorne und hinten/seitliches Reflektieren Minimum 2 Gelb Vorne – symmetrisch – so weit vorne wie möglich – seitlich ausgerichtet 380-1530 (15-60)
    Seitliche Markierungsleuchten hinten** (P2, PC* oder P3, PC2*)
    *Fotometrisch zertifiziert am Installationswinkel
    Reflektoren markieren ein Fahrzeug und dessen Länge Minimum 2 Rot An jeder Seite hinten – so weit hinten wie möglich mindestens 380 (15)
    Seitliche Reflektoren
    hinten
    **
    ** nicht erforderlich für Sattelschlepper
    (A) Minimum 2 Rot An jeder Seite hinten – so weit hinten wie möglich – seitlich ausgerichtet 380-1530 (15-60)
    Umrissleuchten hinten
    Achtung:
    erforderlich für Fahrzeuge mit einer Breite ab 2032 mm, aber nicht erforderlich für Sattelschlepper
    (P2, PC* oder P3, PC2*)
    *Fotometrisch zertifiziert am Installationswinkel
    Anzeige der Breite eines Fahrzeugs -
    DÜRFEN NICHT mit Rückleuchten kombiniert werden
    Minimum 2 Rot An der breitesten Stelle – symmetrisch – hinten oder nahe der Rückseite – nach hinten ausgerichtet So weit oben wie möglich – dürfen nur tiefer angebracht werden, wenn sich die hinteren Kennzeichenleuchten auf der Oberseite befinden

    top-o.gif (1237 Byte)

    Identifikationsleuchten hinten
    (ID)
    Achtung:
    erforderlich für Fahrzeuge mit einer Breite ab 2032 mm, aber nicht erforderlich für Sattelschlepper
    (P2 oder P3) Hinweis auf ein breites Fahrzeug Genau 3 Rot Hinten – mittig – horizontal, in einem Abstand von 150 mm (6 Zoll) bis 300 mm (12 Zoll), nach hinten ausgerichtet in Kanada: auf dem Dach – dürfen niedriger angebracht werden, wenn der Dachquerträger schmaler als 25 mm ist
    in den USA: so weit oben wie möglich

    top-o.gif (1237 Byte)

    Rückleuchten (T) Markierung eines Fahrzeugs und dessen Breite Minimum 2 Rot Auf der Rückseite – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich 380-1830 (15-72)
      Bremslichter (S) Anzeige eines Bremsvorgangs Minimum 2 Rot Auf der Rückseite – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich 380-1830 (15-72)
      Blinker hinten/Warnblinklichter (I) Anzeige eines Richtungswechsels/Hinweis auf ein defektes Fahrzeug Minimum 2 Rot oder Gelb Auf der Rückseite – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich 380-2110 (15-83)
      Rückwärtige Reflektoren (A) Markierung eines Fahrzeugs und dessen Breite Minimum 2 Rot Hinten – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich – nach hinten ausgerichtet 380-1530 (15-60)
    Rückfahrleuchte (R) Straßenausleuchtung hinten und Warnung anderer Verkehrsteilnehmer Minimum 1 Weiß Hinten Keine Anforderung

    top-c.gif (1235 Byte)
    Kennzeichenleuchte(n) (L) Beleuchtet Kennzeichen Minimum 1 Weiß Auf der Rückseite – oberhalb oder an den Seiten des Kennzeichens Keine Anforderung
    Mittig, hoch montierte Bremsleuchte
    Achtung:
    erforderlich für Fahrzeuge mit einer Breite unter 2032 mm und einem Gewicht unter 4536 kg
    (U3) Anzeige eines Bremsvorgangs Minimum 1 Rot Hinten – an der Mittellinie des Fahrzeugs mindestens 860 (34)
    ZUSÄTZLICHE AUSSTATTUNG FÜR SPEZIALFAHRZEUGE

    FAHRZEUGE MIT EINER LÄNGE AB 9,1 m (30 Fuß)

    BESCHREIBUNG VERBINDLICHE ANFORDERUNGEN
    Bereich Ausrüstung (SAE-Linsenkodierung) Funktion Menge Farbe Position Höhe: in mm (Zoll) über dem Boden
    Mittlere Seitenmarkierungsleuchten (P2 oder PC) Hinweis auf ein langes Fahrzeug Minimum 2 Gelb An jeder Seite mittig mindestens 380 (15)

    top-y.gif (1240 Byte)
    Mittlere, seitliche Reflektoren (A) Hinweis auf ein langes Fahrzeug Minimum 2 Gelb An jeder Seite mittig – seitlich ausgerichtet 380-1530 (15-60)
    SATTELSCHLEPPER
    BESCHREIBUNG VERBINDLICHE ANFORDERUNGEN
    Bereich Markierung DOT-Kodierung Menge Farbe Position Höhe OPTIONEN
    Markierung des oberen Karosserieteils hinten DOT-C, DOT-C2, DOT-C3 oder DOT-C4 Genau 2 Paar 300 mm lange Streifen Weiß An den oberen, hinteren Kanten des Führerhauses – nach hinten ausgerichtet So weit oben wie möglich, ausgenommen der Verkleidung


    top-s.gif (1235 Byte)
    Markierung der Rückseite DOT-C, DOT-C2, DOT-C3 oder DOT-C4 Genau 2 Teile mit einer Länge von je mindestens 600 mm rot/weiß Hinten – nach hinten ausgerichtet – an den Kotflügeln, den Schmutzfängern oder bis 300 mm unter der obersten Stelle der Schmutzfänger So horizontal wie möglich und in einem Abstand von höchstens 1525 mm über dem Boden Falls die Schmutzfänger nicht genutzt werden – auf dem Führerhaus oder an den Rahmen der Halterungen montiert