Anhänger – Boot

    Bundesgesetzliche Vorgaben für Beleuchtung am Standort
    HINWEIS: Alle Informationen werden von der US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit National Highway Traffic Safety Administration zur Verfügung gestellt. Vollständige und aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.nhtsa.gov/.
    https://www.grote.com/images/ https://www.grote.com/images/

    Wichtiger Hinweis: Alle Leuchten, Rückstrahler und auffälligen Geräte müssen permanent an den unten angeführten Stellen befestigt sein und allen anwendbaren Vorgaben gemäß den davor vorgeschriebenen Bestimmungen der FMVSS/CMVSS 108 entsprechen. Die Vorderseite aller Geräte an der Vorder-/Rückseite sowie seitlich sollte jeweils senkrecht und parallel zur Mittellinie des Fahrzeugs sein, es sei denn, es ist am Installationswinkel fotometrisch zertifiziert. Kein Teil des Fahrzeugs darf irgendein Gerät an der Erfüllung seiner vorgeschriebenen Funktionen hindern, sofern nicht ein Zusatzgerät installiert ist, das alle vorgeschriebenen Anforderungen erfüllt. IN KANADA: Hersteller und Importeure von Fahrzeugen müssen über die ordnungsgemäßen Protokolle des Zertifizierungstests verfügen, um die Einhaltung der vorgeschriebenen Anforderungen für die Beleuchtungskomponenten nachzuweisen.

    BASISAUSRÜSTUNG FÜR ALLE ANHÄNGER
    BESCHREIBUNG VERBINDLICHE ANFORDERUNGEN
    Bereich Ausrüstung (SAE-Linsenkodierung) Funktion Menge Farbe Position Höhe: in mm (Zoll) über dem Boden
    o-1.gif
    top-o.gif
    Rückleuchten (T) Markierung eines Fahrzeugs und dessen Breite Minimum 2 Rot Auf der Rückseite – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich 380-1830 (15-72)
    Bremslichter (S) Anzeige eines Bremsvorgangs Minimum 2 Rot Auf der Rückseite – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich 380-1830 (15-72)
    Blinkerleuchten hinten (I) Anzeige eines Richtungswechsels Minimum 2 Rot oder Gelb Auf der Rückseite – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich 380-2110 (15-83)
    Rückwärtige Reflektoren (A) Markierung eines Fahrzeugs und dessen Breite Minimum 2 Rot Auf der Rückseite – symmetrisch – so weit auseinander wie möglich – nach hinten gerichtet 380-1530 (15-60)
    c-2.gif
    top-c.gif
    Kennzeichenleuchte(n) (L) Beleuchtet Kennzeichen Minimum 1 Weiß Auf der Rückseite – oberhalb oder an den Seiten des Kennzeichens Keine Anforderung
    o-3.gif

    top-o.gif

    Rückwärtige Markierungsleuchten seitlich (P2,PC* oder P3, PC2*)
    *Fotometrisch zertifiziert am Installationswinkel
    Seitliche Markierungsleuchten vorne und hintere, seitliche Reflektoren markieren ein Fahrzeug und dessen Länge  Minimum 2 Rot An jeder Seite hinten – so weit hinten wie möglich 380–1530 (15–60) keine Begrenzung für Fahrzeuge mit einer Breite von weniger als 2,032 m (80")
    Seitliche Reflektoren hinten (A) Minimum 2 Rot An beiden Seiten hinten – so weit hinten wie möglich, seitlich ausgerichtet 380-1530 (15-60)
    y-4.gif
    y-a.gif
    Seitliche Markierungsleuchten vorne (P2, PC* oder P3, PC2*)
    * Fotometrisch zertifiziert am Installationswinkel
    Seitliche Markierungsleuchten vorne und hintere, seitliche Reflektoren markieren ein Fahrzeug und dessen Länge  Minimum 2 Gelb An jeder Seite vorne – so weit vorne wie möglich mindestens 380 (15)
    y-b.gif
    top-y.gif
    Seitliche Reflektoren vorne (A) Minimum 2 Gelb An beiden Seiten vorne – so weit vorne wie möglich, seitlich ausgerichtet 380-1530 (15-60)
    ZUSÄTZLICHE AUSSTATTUNG FÜR ANHÄNGER, DIE FOLGENDE MASSE ÜBERSCHREITEN
    BESCHREIBUNG VERBINDLICHE ANFORDERUNGEN
    Bereich Ausrüstung (SAE-Linsenkodierung) Funktion Menge Farbe Position Höhe: in mm (Zoll) über dem Boden
    y-5.gif
    y-a.gif
    Mittlere Seitenmarkierungsleuchten (P2 oder P3) Hinweis auf ein langes Fahrzeug Minimum 2 Gelb An jeder Seite mittig – seitlich ausgerichtet mindestens 380 (15)
    y-b.gif
    top-y.gif
    Mittlere, seitliche Reflektoren (A) Hinweis auf ein langes Fahrzeug Minimum 2 Gelb An jeder Seite mittig – seitlich ausgerichtet 380-1530 (15-60)
    BREITE: 2,032 m (80 Zoll) ODER BREITER
    BESCHREIBUNG VERBINDLICHE ANFORDERUNGEN
    Bereich Ausrüstung (SAE-Linsenkodierung) Funktion Menge Farbe Position Höhe: in mm (Zoll) über dem Boden
    o-6.gif Umrissleuchten hinten (P2, PC* oder P3, PC2*)
    * Fotometrisch zertifiziert am Installationswinkel
    Anzeige der Breite eines Fahrzeugs -
    DÜRFEN NICHT mit Rückleuchten kombiniert werden
    Minimum 2 Rot An der breitesten Stelle – symmetrisch – hinten oder nahe der Rückseite – nach hinten ausgerichtet So weit oben wie möglich – dürfen nur tiefer angebracht werden, wenn sich Kennzeichenleuchten auf der Oberseite befinden
    o-7.gif

    top-o.gif

    Identifikationsleuchten hinten (P2 oder P3) Hinweis auf ein breites Fahrzeug Genau 3 Rot Hinten – mittig – nach hinten ausgerichtet – horizontal, in einem Abstand von 150 mm (6 Zoll) bis 300 mm (12 Zoll) in Kanada: auf dem Dach – darf niedriger angebracht werden, wenn der Dachquerträger schmaler als 25 mm ist
    in den USA: so weit oben wie möglich
    y-8.gif
    top-y.gif
    Umrissleuchten vorne (P2, PC* oder P3, PC2*)
    * Fotometrisch zertifiziert am Installationswinkel
    Anzeige der Breite eines Fahrzeugs Minimum 2 Gelb An der breitesten Stelle – symmetrisch – so weit vorne wie möglich – nach vorne ausgerichtet So weit oben wie möglich
    BREITE: 2,032 m (80 Zoll) ODER BREITER UND GESAMTGEWICHT: 4536 kg (10.000 lb.) ODER HÖHER
    BESCHREIBUNG VERBINDLICHE ANFORDERUNGEN
    Bereich Markierung DOT-Kodierung Menge Farbe Position Höhe OPTIONEN
    s-9.gif Markierung des oberen Karosserieteils hinten DOT-C,
    DOT-C2,
    DOT-C3 oder
    DOT-C4
    Genau 2 Paar 300 mm lange Streifen Weiß An den oberen Kanten hinten – nach hinten ausgerichtet an der Oberseite Reflektoren sind nicht zwingend erforderlich, wenn an der erforderlichen Stelle stattdessen eine Kennzeichnung angebracht wird
    in Kanada optional

    Die Markierung des unteren Karosserieteils hinten und an den Seiten kann auch einheitlich weiß, einheitlich gelb oder weiß und gelb sein.

    s-10.gif Markierung an der Stoßstange beständig rot/weiß Am horizontalen Element der hinteren Stoßstange – über die ganze Breite – nach hinten ausgerichtet Keine Anforderung
    s-11.gif

    top-s.gif

    Markierung des unteren Karosserieteils DOT-C,
    DOT-C2,
    DOT-C3 oder
    DOT-C4
    beständig Rot/Weiß, siehe Optionen Hinten – über die ganze Breite des Fahrzeugs – nach hinten ausgerichtet So horizontal wie möglich und in einem so geringen Abstand wie möglich zum Boden, zwischen 375 und 1525 mm
    s-12.gif Seitenmarkierung siehe Position Rot/Weiß, siehe Optionen An jeder Seite – seitlich ausgerichtet – kontinuierlich oder gleichmäßig über mindestens 50 % der Gesamtlänge, so nah wie möglich an der Vorder- und Rückseite des Fahrzeugs angebracht So horizontal wie möglich und in einem so geringen Abstand wie möglich zum Boden, zwischen 375 und 1525 mm

    Diese Tabelle fasst die Anforderungen an die Beleuchtungsausrüstung zusammen, die im Federal/Canada Motor Vehicle Safety Standard 108 festgelegt sind. Um alle Compliance-Anforderungen zu erfahren, konsultieren Sie bitte Titel 49 des Code of Federal Regulations, Abschnitt 571.108 (USA) oder Abschnitt 108 der Motor Vehicle Safety Regulations (Kanada).